Was sagt ein Fahrradschloss Test über die Sicherheit aus?

Pro Jahr werden über 300.000 Fahrraddiebstähle bei der Polizei angezeigt. Und das ist nur die offizielle Zahl. Wie groß die Dunkelziffer ist, kann im Übrigen nur geschätzt werden. Denn einige Ex-Fahrradbesitzer zeigen ihre geklauten Alt- und Schrotträder erst gar nicht bei der Polizei an. Die Hoffnung, dass der alte Drahtesel wieder gefunden wird ist verschwindend gering – die Aufklärungsquote liegt bei nur 10%. Hätten sich die Ex-Fahrradbesitzer lieber einmal mit einem Fahrradschloss Test auseinander gesetzt…

Sicheres Fahrradschloss - Kryptonite Evolution 4

Bei dieser hohen Menge von Fahrraddiebstählen könnte man meinen es sei ein Volkssport. Gerade Großstädte sind schwarze Löcher in denen enteignete Zweiräder für immer verschwinden. Heutzutage reicht es eben nicht mehr aus seinen Drahtesel mit einem „Panzerkabel“ abzusichern.

In den verschiedenen Kategorien Bügelschloss Test, Faltschloss Test sowie Kettenschloss Test wurden aktuelle Schlösser miteinander verglichen und geben dir eine Orientierungshilfe für den Fahrradschloss Kauf.

Falls du sich nicht sicher bist welches Schloss am besten zu dir passt, schau mal bei der Beratung vorbei. Hier wird noch einmal ausführlich darauf eingegangen welche Bauweise für welchen Anspruch am besten taugt und auf welche Merkmale ein sicheres Fahrradschloss auszeichnen.

 

Fahrradschloss Arten

Das mit einem guten Fahrradschloss das Diebstahlrisiko erheblich verringert werden kann steht außer Frage. Beim Kauf solltest du deshalb neben der Fahrradschloss Sicherheitsstufe auch nach den unabhängigen Zertifikaten von ADFC & VdS Ausschau halten. Denn nur offizielle Prüfsiegel sind vertrauenswürdig! 

Doch welche Fahrradschloss Bauart hat nun am besten im Fahrradschloss Test abgeschlossen und schütz dein Bike am effektivsten vor Diebstahl?

Im Fachhandel gibt es fünf verschiedene Fahrradschloss Arten: Bügel-, Falt-, Ketten, Rahmen- und Spiralschlösser. Wobei Rahmen- und Spiralschlösser nur als sekundäre Fahrradsicherung eingesetzt werden sollten. Sie bieten Bolzenschneidern & Co. nur einen (sehr) geringen Widerstand und sind innerhalb von wenigen Sekunden aufgeknipst. Bestenfalls kannst du damit deinen Sattel, Fahrradkorb oder den Kindersitz sichern.

Wenn du dein Fahrrad also vor Zweckentfremdung schützen willst, solltest du dich den anderen drei Fahrradschloss Bauarten widmen. Hier sind vor allem die Marken Abus und Trelok (Deutschland), Kryptonite (USA) und Knog (Australien) zu empfehlen. Immer wieder unterstreichen diese Hersteller in den unabhängigen Fahrradschloss Tests die Qualität ihrer Sicherheitsprodukte.

Fahrradschloss Test - Abus Granit XPlus 540

Diese Fahrradschlossbauweise bietet den besten Schutz vor Diebstahl. Sie sind nahezu unkaputtbar und trotzen auch Wind und Wetter. Um ein gutes Bügelschloss gewaltsam zu öffnen braucht es schon einen Winkelschleifer und ein wenig Zeit – was Fahrraddiebe nicht haben. Deshalb sind Bügelschlösser bei Fahrradbesitzern mit teuren Fortbewegungsmitteln äußerst beliebt. In den letzten Jahren haben vor allem die Marken Abus und Kryptonite die Bügelschloss Tests dieser Bauweise gewonnen. Der einzige Nachteil ist die sperrige Bauweise.

Fahrradschloss Test - Abus Bordo Granit XPlus 6500

Fahrradbesitzer die einen Kompromiss aus Diebstahlsicherheit, Flexibilität, Gewicht und Länge suchen sind mit einem Faltschloss gut beraten. So vereint das Abus Bordo Granit X Plus 6500 die Sicherheit eines Bügelschlosses sowie die Flexibilität eines Kettenschlosses. Und das bei einer sehr kompakten Bauweise!

Ob es außer der Bordo Reihe von Abus noch weitere gute Fahrradsicherungen dieser Bauweise gibt, erfährst du im Faltschloss Test.

Fahrradschloss Test - Axa Cherto Compact 95

Der Klassiker der Fahrradsicherung ist in der Handhabung nicht steif und sperrig wie Bügel- und Faltschlösser. Diese Flexibilität ermöglicht es einem Zweiradbesitzer sein geliebtes Transportmittel nahezu überall anzuketten. Für viele Radfahrer ist dies sicherlich auch ein ausschlaggebender Grund bei der Kaufentscheidung. Jedoch sind die günstigen Kettenschlösser nicht für den Diebstahlschutz geeignet.

Mit welcher Kette du dein Fahrrad vor Diebstahl am besten schützt, erfährst du im Kettenschloss Test.

Zubehör

Fahrradschloss Test - Narbenschloss

Was nützt das sicherste Fahrradschloss wenn das Bike damit nicht richtig fixiert wird. Oder willst du dein Fahrrad am Abstellplatz wie ein gerupftes Huhn vorfinden?

Deshalb ist eine Investition in das richtige Sicherheitszubehör ratsam. Hier sind vor allem Schlaufenkabel und Narbenschlösser zu empfehlen.

Die Fahrradschloss Test Kriterien

Die vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) entwickelte DIN EN 15496 beschreibt die Richtlinien für ein einheitliches Fahrradschloss Testverfahren unter Laborbedingungen. Hierbei wurde genau festgehalten welche Anforderung an Sicherheit und Alltagstauglichkeit ein Fahrradschloss aushalten muss. Faltschlösser sind in dieser DIN noch nicht aufgeführt, werden aber von den großen Prüfinstituten genauso wie Bügel- und Kettenschlösser getestet.

Die herstellereigenen Fahrradschloss Sicherheitsstufen geben natürlich auch Aufschluss über die Aufbruchsicherheit eines Schlosses. Wenn du dennoch ganz sicher gehen willst, solltest du nach den Prüfsiegeln von ADFC, Stiftung Warentest oder VdS Ausschau halten. Diese Schlösser wurden nach dem DIN EN 15496 (Deutsches Institut für Normung) Testverfahren geprüft und erfüllen die Mindestanforderungen. Fahrradschlösser der höchsten Sicherheitsstufe erfüllen diese DIN Kriterien noch länger. Ein PDF mit dem genauen Prüfverfahren des ADFC finden Sie hier.

Ein Auszug der Prüfkriterien:

  • Rostbeständigkeit des Metalls
  • Handhabung im täglichen Gebrauch (Befestigung am Rad, Transport, Geräuschbelastung)
  • Öffnen und Schließen unter verschiedenen Bedingungen ( z.B. Wetter, Dunkelheit, mit Handschuhen)
  • Falltest aus 1m Höhe bei unterschiedlichen Temperaturen
  • Aufbruchsicherheit (Bohrdauer von 120 Sekunden auf den Schließzylinder, Sägedauer von 45 Sekunden, Picking Versuch von 180 Sekunden)

Was ist ein sicheres Fahrradschloss?

Beschäftigt man sich genauer mit der Frage was ein sicheres Fahrradschloss ist, wird man von Fachleuten eine verblüffende Antwort bekommen. Denkt ein Otto Normalverbraucher etwa an ein Schloss was nicht zu öffnen ist, wird der Fachmann diese Frage folgendermaßen beantworten:
Fahrradschloss Test - Drahtesel

Jedes Schloss, welches sich unter Laborbedingungen nicht innerhalb von 3 Minuten öffnen lässt!

Denn was Fahrraddiebe nicht haben ist Zeit. Und je mehr Zeit ein Langfinger auffällig mit Werkzeugen hantiert desto höher das Risiko auf frischer Tat ertappt zu werden. Schafft er es nicht innerhalb von wenigen Sekunden das Schloss gewaltsam zu öffnen wird er genervt abziehen. Profis werden sich an VdS zertifizierte Schlösser erst gar nicht ran wagen weil sie wissen, dass es zu viel Aufwand bedarf bis das Schloss gewaltsam geöffnet ist.

Letztendlich ist es also nur eine Frage des eingesetzten Werkzeuges und der Zeit, wie lange es dauert ein Fahrradschloss zu knacken. Und eine Fahrradsicherung die 100% vor Diebstahl schützt gibt es nicht. Investiere deshalb lieber ein paar Euro mehr in ein sicheres Fahrradschloss das einen groben Aufbruchversuch mit kleinen Akkuschleifern, Sägen oder Bolzenschneidern standhält.

 

Fahrradschloss knacken: Profis bei der Arbeit

Um ein Fahrradschloss ohne den passenden Schlüssel zu öffnen gibt es zwei Methoden. Grobe Gewalt und das Öffnen mit einem sogenannten Polenschlüssel. Diese Methode wird auch Picking genannt.

Mit grober Gewalt und dem richtigen Werkzeug ist es je nach Modell nur eine Frage von Sekunden bis ein Schloss klein bei gibt. Für diese Art der Öffnung werden vorzugsweise Bolzen- und Winkelschneider eingesetzt. Eine weitere Praktik ein Schloss gewaltsam zu Öffnen ist das Vereisen. Hierbei wird handelsübliches Eisspray und ein Hammer eingesetzt. Das punktuelle Vereisen verändert die Metallstruktur. Mit einem kräftigen Schlag auf die entsprechende Stelle zerbricht das Schloss.

Das intelligente Öffnen mit Pickingwerkzeug ist eine Kunst und nicht so einfach zu erlernen. Hierbei wird versucht die Stifte des Schließzylinders in die richtige Position zu bringen. Je nach Modell kann diese Technik sehr zeitaufwendig sein. Gute Schlösser bekannter Hersteller haben einen speziellen Schließzylinder der sich mit dieser Technik nicht öffnen lässt. Ein Fahrradschloss was sich nicht knacken lässt gibt es nicht. Allerdings gibt es Fahrradschlösser die es Gelegenheits- und Amateurdieben schwer machen das Fahrrad zu entwenden. Ein Indiz für ein gutes Schloss ist das VdS Siegel.

 

Brauchst du eine Beratung?

Wie helfen dir gerne das perfekte Fahrradschloss zu finden!

Zur Kaufberatung